Nizza


Nizza
Nịz|za:
Stadt in Frankreich.

* * *

Nịzza,
 
französisch Nice [nis], Stadt an der französischen Mittelmeerküste, in der bogenförmigen Baie des Anges am Fuß der Ausläufer der Seealpen, 342 000 Einwohner (Agglomeration 517 000 Einwohner); katholischer Bischofssitz, Universität (seit 1971), Kunstschule, zahlreiche Museen; Observatorium (auf dem Mont Gros); Theater. Nizza ist eines der bedeutendsten französischen Seebäder und die Metropole der Côte d'Azur mit starkem Fremdenverkehr; Karnevalsfeste, internationale Folklorefestspiele, internationales Buchfestival u. a.; Markt für das Blumenzuchtgebiet des Umlandes; elektromechanische, Bekleidungs-, Foto- und Nahrungsmittelindustrie (Olivenölgewinnung, Gemüse-, Obstkonserven, Konfitüren), grafische Gewerbe, Parfümindustrie, Kunststoffverarbeitung und Brennereien. Passagierhafen (Fähre nach Korsika), Luftkissenfahrzeuge verkehren nach Cannes, Saint-Raphaël, Saint Tropez und San Remo; etwas Fischerei; internationaler Flughafen. Bei Nizza der Technologiepark Sophia-Antipolis (mit 13 000 Arbeitsplätzen einer der größten Europas).
 
 
In der Altstadt die Kathedrale Sainte-Réparate (17. Jahrhundert) sowie Kirchen und Paläste des 17. und 18. Jahrhunderts An der Küste verläuft die Prachtstraße »Promenade des Anglais« mit Palästen (u. a. Kasino, Hôtel Negresco) und der Villa Masséna mit Museum (u. a. Empiremöbel, Gemälde französischer Impressionisten). Weitere bedeutende Museen: Musée des Beaux-Arts oder Musée Chéret (französische Malerei des 17.-20. Jahrhunderts, Gobelins, italienische Fayencen), Musée Matisse (u. a. mit Arbeiten aller Schaffensperioden von H. Matisse), Archäologisches Museum, Nationalmuseum Marc Chagall (mit den von Chagall gestifteten Werken zum »Message Biblique«: Entwürfe, Gouachen, Mosaiken, Tapisserien zu biblischen Themen) und das neu erbaute Museum für Moderne und Zeitgenössische Kunst. Im Stadtteil Cimiez befinden sich Reste aus römischer Zeit; gut erhalten sind das Amphitheater (1. und 3. Jahrhundert n. Chr.; 5 000 Plätze) und die Thermen (Anfang des 3. Jahrhunderts).
 
 
Nizza, das antike Nikaia, wurde als Kolonie von Massalia (heute Marseille) gegründet. Nizza gehörte seit dem 10. Jahrhundert zur Grafschaft Provence und machte sich im 12. Jahrhundert als Freie Stadt selbstständig. 1388 stellte es sich unter den Schutz Savoyens. Stadt und Grafschaft waren seit dem 16. Jahrhundert zwischen Frankreich und Savoyen umkämpft. 1793 kam Nizza unter französische Oberherrschaft; die Grafschaft Nizza wurde zum Département Alpes-Maritimes. 1814 musste das Gebiet an Savoyen zurückgegeben werden. Es fiel nach einer Volksabstimmung 1860 endgültig an Frankreich.
 

* * *

Nịz|za: französische Stadt.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nizza — Nizza …   Deutsch Wörterbuch

  • Nizza — (franz. Nice), Hauptstadt des franz. Depart. Seealpen und berühmter klimatischer Kurort, liegt in herrlicher Gegend am Fuß der südlichen Ausläufer der Seealpen, an einer Bucht des Mittelländischen Meeres, die östlich vom Kap Montboron und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nizza — (franz. Nice), 1) seit 1860 französisches Departement der Seealpen (Alpes Maritimes) zwischen dem Mittelmeere, Piemont u. den Departements Nieder Alpen u. Var; 75,99 QM.; ist gebirgig durch die Seealpen (Spitzen Col di Tenda, Col della Lunga, Col …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nizza — * Nizza, die Anmuthige. Wegen seines vielgepriesenen milden Klimas. Seine Terrasse am Meere ist einer der schönsten Spaziergänge Europas. – Novara führt den Beinamen Mittelpunkt grosser Strassen. It.: Nizza, l amena. – Novara, centro di grandi… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Nizza — (spr. Nice, das alte Nicäa), Hauptstadt des franz. Depart. Alpes Maritimes [Karte: Frankreich I, 5], am Mittelländ. Meer und der Mündung des Paillon, (1901) 105.109 E.; klimatischer Luftkurort (im Winter von 10 15.000 Kurgästen besucht; mittlere… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Nizza — Nizza, die ihrer reinen und heitern Luft und ihres ausgezeichnet milden Klimas wegen mit Recht so berühmte Hauptstadt der sard. Grafschaft gl. N., liegt am schönen Meerbusen von Genua, in einem amphitheatralisch von Bergen eingeschlossenen Kessel …   Damen Conversations Lexikon

  • Nizza — Nizza, frz. Nice, sardin. Provinz u. Grafschaft, an Frankreich u. das Mittelmeer gränzend, mit Ausläufern der Seealpen, hat ein herrliches, gesundes Klima, ist reich an Baumöl, Südfrüchten u. Wein, 731/3 QM. groß mit 250000 E. Die Hauptstadt N.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Nizza — Nice (dt. Nizza) …   Deutsch Wikipedia

  • Nizza — Nice Pour les articles homonymes, voir Nice (homonymie). Nice Quai des États Unis et Promenade des Anglais …   Wikipédia en Français

  • Nizza — Nice fr …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione